Hunde
Was tun, wenn der Hund Durchfall Hat? Wir nennen Gründe für Durchfall beim Hund, geben Lösungsvorschläge und viele wichtige Infos.

Durchfall Hund: Was tun?

Durchfall bei Hunden ist alles andere als lustig. Mitten in der Nacht wecken sie euch, müssen dirngend raus und selbst wenn ihr dann sofort reagiert, kann es sein, dass das Ganze eine Stunde später von neuem beginnt. Hundehalter kennen solche Schlaflosen Nächte, denn gerade bei Junghunden, lässt sich Durchfall kaum vermeiden. Was getan werden kann, wenn euer Hund Durchfall hat und woher er diesen überhaupt erst bekommen kann, klärt unsere Seite hier nun noch einmal im Detail. Außerdem gibt es viele praktische Tipps sowie Nahrungsergänzungsmittel, die den Magen schnell wieder in Schwung bringen und eurem Hund Linderung verschaffen.

Nahrungszusätze

Durchfall bei Hunden

Durchall beim Hund kann viele Ursachen haben. Am einfachsten ist die Möglichkeit, dass euer Vierbeiner etwas falsches gegessen hat. Vielleicht habt ihr auch gerade das Futter umgestellt oder das Stück Fleisch, welches eigentlich für Menschen bestimmt war, dann doch aber irgendwie unter dem Küchentisch landete, war durch die Gewürze nicht ganz so gut zu seinem Magen. Natürlich kann auch eine Krankheit dafür sorgen, dass Durchfall bei Hunden auftritt. Auch die Wurmkur kann als Reaktion kurzzeitigen Durchfall auslösen. Folgende Ursachen gehören mit zu den häufigsten, bei Durchfall bei Hunden.

Ursachen für Durchfall bei Hunden

Durchfall bei Hunden kann eine Menge Gründe haben und die meisten davon sind harmlos. Oft wurde nur etwas falsches gefressen, sei es nun eine tote Maus oder gewürztes Fleisch vom Grill. Gerade junge Hunde reagieren auch häufig auf die Wurmkur oder andere Medikamente mit Durchfall und Hündinnen neigen in den ersten Läufigkeiten ebenfalls dazu, körperlich mit Durchfall zu reagieren. Ein Problem ist das alles meist nicht, solange eine schlimme Krankheit, ein Giftköder oder eine anhaltende Enzündung ausgeschlossen werden können. Als Hilfe und, um den Hund Linderung zu verschaffen, eignen sich folgende Mittel auf Naturbasis, um den Magen und den Darm zu entspannen.

DiaTab Probiotic

Die DiaTab Kautabletten für Hunde werden am besten mit über das Futter oder die Schonkost gegeben. Wer möchte, kann sie aber auch blitzschnell zu Pulver zerkleinern, dann bekommt euer Hund gar nichts von ihnen mit. Sie untersützen die Darmflora und eignen sich deshalb perfekt zur Linderung von Durchfall. Wenn es eurem Hund also mal nicht gut geht, sorgt DiaTab für eine ideale Versorgung mit Elektrolyten und wichtigen Mikroorganismen, die einen positiven Einfluss auf den Darm haben.

Jetzt kaufen (Amazon.de)

cdVet DarmRein

Wenn euer Hund aktute Beschwerden hat, eignen sich Tropfen vielleicht besser. cdVet bietet mit DarmRein eine wunderbare Kur für den Magen an, die auf rein pflanzlicher Basis basiert und damit sehr schonend ist. Die Darmreinigende Wirkung entfaltet sich außerdem recht schnell und wann immer euer Hund Probleme mit dem Magen bzw. Durchfall hat, könnte dies hier die Lösung für eine schnelle Linderung sein. Kein Wundermittel, aber eine angenehme Hilfe für Hunde mit Magenproblemen.

Jetzt kaufen (Amazon.de)

Durchfall Hund und die Folgen

Eine sehr direkte Folge vom Durchfall, ist der auftretende Flüssigkeitsverlust. Deshalb gilt es bei Durchfall auch immer besonders darauf zu achten, dass der Hund genügend zu trinken im Napf hat. Wie beim Erbrechen sollte dies wirklich jederzeit gewährleistet sein. Bekommt der Hund in dieser Phase zu wenig Flüssigkeit, kann er dehydrieren und das wiederum kann schnell lebensgefährlich werden und eine Versorgung beim Tierarzt mit sich bringen. Aber im Regelfall kommt es nie dazu, wenn genügend Flüssigkeit angeboten wird und der Hund ab und an mal zum trinken ermuntert wird. Also alles halb so wild, lasst euch da nicht von irgendwelchen Horrorstory verrückt machen.

Schonkost bei Durchfall

Statt also gleich durchzudrehen und sich Sorgen zu machen, solltet ihr alles unternehmen, um euren Hund entsprechend zu schonen. Lasst ihn liegen, wenn er liegen möchte und gebt ihm zu trinken, wenn er trinken will. Außerdem sollte auf Leckerlies oder das normale Futter verzichtet werden. Auf gar keinen Fall sollte Trockenfutter gegeben werden, da dies nur noch mehr Flüssigkeit aus dem Körper entzieht. Viel besser ist es da eine schnelle Schonkost zuzubereiten. Einfach Hähnchenfilet einkaufen, ein paar Möhren hinzugeben und alles im Wasser gründlich auskochen. Sind die Möhren matschig und das Hähnchen mehr als durch, ist es perfekt für den Hund. Das schont den Magen und kann ruhig einige Tage gegeben werden, bis es eurem Vierbeiner wieder besser geht. Als zusätzliche Hilfe eigenen sich die Mittel oben, die perfekt zu dem Futter hinzugegeben werden können und so mit ihren Mikroorganismen für einen entpsannten Hundemagen sorgen. Damit ist der Durchfall Hund dann schnell vergessen und alles ist beim Alten.

Durchfall Hund und der Tierarzt

Wegen Durchfall muss niemand mit seinem Hund sofort zum Tierarzt, doch auf die leichte Schulter muss man dies auch nicht nehmen. Denkt einfach daran wie es ist, Magenschmerzen zu haben oder grundlos alle paar Minuten zur Toilette zu müssen. Auch wenn Hunde nicht menschlich denken und demnach besser mit solchen Situationen zurechtkommen, angenehm ist es für sie ganz sicher auch nicht. Deshalb verabreicht euren Vierbeiner Schonkost, gebt ihm ein paar natürliche Nahrungsergängszumittel für den Magen und vermutlich ist am nächsten Tag schon wieder alles wie immer. Ist es dem nicht so, dauert es meist nur noch einen Tag länger. Erst dann wird es merkwürdig und erst dann würden wir persönlich einen Tierarzt hinzuziehen. Natürlich müsst ihr euch beim Warten aber sicher sein, dass es weder etwas giftiges, noch etwas gefährliches war und euren Hund entsprechend einschätzen können. Aber das sollten Hundehalter sowieso immer. Ob der Hund nun Durchfall hat oder nicht, das Lesen der Körpersprache ist wichtiger als jedes Symptom.